Unsere

Geschichte

Von Anfang an gemeinsam: Investitionen in Wachstumsmärkte der Region.

Die Technologiemetropole Rhein-Ruhr verfügt über hervorragende lokale Standortbedingungen, enorme Innovationskraft und großes Gründerpotenzial. Bislang fehlte einzig das Kapital zur Frühfinanzierung, um die ebenso starke wie wichtige Gründungs- und Wachstumsdynamik zu fördern. Um diese Lücke zu schließen, haben der Initiativkreis Ruhr und die NRW BANK 2017 mit dem Gründerfonds Ruhr den ersten privatwirtschaftlichen Frühphasenfonds der Region ins Leben gerufen.

Mit der gebündelten Kompetenz des stärksten Wirtschaftsverbandes der Region, dem Initiativkreis Ruhr, sowie der exzellenten Expertise der NRW.BANK im Bereich der Frühphasenfinanzierung (Gründerfinanzierung) und im Management von Eigenkapitalfonds, verfügt der Gründerfonds Ruhr über beste Voraussetzungen, um Start-ups und junge Unternehmen in der Region zu stärken. Neben der Bereitstellung von Risikokapital bietet der Gründerfonds Ruhr durch sein professionelles Partnernetzwerk umfassende Einblicke in die relevanten Leitmärkte und Technologien, direkten Branchenzugang und Expertenberatung für strategische und operative Entscheidungen.

Der Initiativkreis Ruhr

Mehr als 70 Unternehmen und Institutionen bilden ein starkes regionales Wirtschaftsbündnis. Der Initiativkreis Ruhr ist ein Motor des Wandels. Seine Mitglieder verbindet das Ziel, die Entwicklung des Ruhrgebiets voranzutreiben und seine Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu stärken. Wesentliche Handlungsfelder sind Wirtschaft, Bildung und Kultur. Aus diesem Antrieb heraus entstanden Leitprojekte mit Strahlkraft, darunter die Gründer-Initiative zur Förderung innovativer Startups.

Die NRW.BANK

Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen und zugleich die größte Landesförderbank Deutschlands. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. Ein Drittel ihres gesamten Fördervolumens investiert die NRW.BANK in Gründer und den Mittelstand und fördert damit unter anderem die digitale Wende und Initiativen zur Nachhaltigkeit in NRW.